Branchen / Automotive / Schwerpunkte

Schwerpunkte

Geschäftsmodell Innovation für die Neuausrichtung der Automobilindustrie

Veränderungen der Nachfrage, Margenstrukturen und Wertschöpfungsketten in der Automobilindustrie haben die Entwicklung des Automobilmarktes zu einem Mobilitätsmarkt angestoßen und erfordern eine Reflexion der aktuellen Geschäftsmodelle. Arthur D. Little unterstützt seine Kunden, für die Mobilität der Zukunft die optimale Geschäftslösung zu finden.

Innovative Vertriebsmodelle – Multikanalvertrieb

Der sich immer weiter entwickelnde digitale Vertriebskanal ist keine Revolution – vielmehr ist er eine Evolution basierend auf Kundenanforderungen. Um das gesamte Potential dieses Kanals zu realisieren sowie einen reibungslosen Übergang zwischen Online- und Offline-Kanälen zu ermöglichen, werden ganzheitliche Multikanal-Vertriebsmodelle benötigt. Arthur D. Little unterstützt Unternehmen bei der Konzipierung ihrer Multikanal-Vertriebsstrategie unter Berücksichtigung dahinter liegender Prozesse, Organisationsformen und IT-Landschaften sowie der Sicherstellung der Profitabilität auf allen Vertriebsstufen.

Elektromobilität

Viele Unternehmen der Automobilindustrie versuchen mit Elektromobilität neues Wachstum zu erzeugen und investieren in deren technologische Entwicklung. Doch wesentliche Kernfragen sind noch unbeantwortet. Arthur D. Little hat die gesamte Wertschöpfungskette der Elektromobilität analysiert und werthaltige Geschäftsmodelloptionen identifiziert, um Unternehmen zu helfen, auch aus wirtschaftlicher Sicht nachhaltig zu arbeiten.

CO2 und Nachhaltigkeit

Seit vielen Jahren unterstützt Arthur D. Little führende Unternehmen aus allen Branchen bei der Konzeption und Implementierung erfolgreicher Nachhaltigkeitsstrategien. Dabei haben wir nicht nur innovative technologische Lösungen im Blick, sondern verfolgen auch einen langfristigen und ganzheitlichen Optimierungsansatz.

Effizienzmanagement in Forschung und Entwicklung

Die Verbesserung der Effizienz von Forschung und Entwicklung spielt angesichts steigenden Kostendruckes eine immer wichtigere Rolle. Die Lösung heißt F&E-Effizienzmanagement: Nach dem Motto "nicht nur die richtigen Dinge tun, sondern diese auch richtig tun" werden in einem ganzheitlichen Ansatz alle Mechanismen erfasst und analysiert, die in Zusammenhang mit F&E-Prozessen stehen.

Integrierte Produktentwicklung

Die Zahlen sprechen eine beunruhigende Sprache: Rund 70 Prozent der im Verlaufe eines Produktlebenszyklus getätigten Investitionen liefern nicht den erwarteten Mehrwert. Ebenfalls problematisch sind die Integration und Steuerung der Datenströme entlang der Wertschöpfungskette sowie die Einbindung der Kundenanforderungen in die Produktentwicklung. Arthur D. Little bietet dafür als Lösungskonzept den Aufbau und Betrieb einer zentralen Stammdatenhaltung an, eingebettet in modernste PLM-Prozesse und -Systeme.

Smart Innovation - immer den Nutzen für den Kunden im Blick

Innovation ist ein wesentlicher Hebel für nachhaltigen Erfolg und treibt zugleich Komplexität und Kosten. Daher gilt es, sich auf Neuheiten zu konzentrieren, die der Kunde auch tatsächlich wertschätzt. Mit Hilfe unseres "Smart Innovation"-Konzeptes erfassen wir die Erwartungshaltungen der Kunden an die Marke und werten sie nach definierten Kriterien aus. Dank interaktiver Prozesse entstehen Innovationen, die eine erhöhte Nachfrage und mehr Profitabilität generieren.

Gestaltung der Wertschöpfungskette

Die kontinuierliche Überprüfung der Wertschöpfungskette und die Ableitung erforderlicher Kernkompetenzen und möglicher Partnerschaften gehören zu den zentralen Aufgaben der Unternehmensführung. Insbesondere in einem sich schneller verändernden Umfeld gewinnen diese Prozesse an Relevanz. Arthur D. Little hilft Kunden bei der Gestaltung ihrer Wertschöpfungskette hinsichtlich der globalen Ausrichtung von Entwicklung, Produktion und Services.

Lokale Anforderungen und Standardisierung

In der globalisierten Welt stehen international operierende Unternehmen vor der Herausforderung, die richtige Balance zwischen den lokalen Kundenbedürfnissen und der Notwendigkeit von Standardisierungen zu finden. Arthur D. Little hilft seinen Kunden durch individuelle Ansätze auf spezifische Situationen zu reagieren und auf den unterschiedlichen Märkten dieser Welt langfristig erfolgreich im Wettbewerb bestehen zu können.

Spitzenleistungen in der Supply Chain

Mit unseren speziell für Supply Chain Prozesse entwickelten Konzepten können substanzielle Verbesserungen in den Bereichen Kosten, Effizienz, Anlaufzeit von Produktneuheiten, Nachfragemanagement sowie Kundendienst und Working Capital erzielt werden. Dabei wird die Supply Chain Organisation anhand definierter Kriterien gemessen, verbessert und qualifiziert. Wir identifizieren entlang der Wertschöpfungskette auf der Basis unseres Integrated Supply Chain Excellence Audit alle Kosten- und Effizienzpotenziale.

Produktportfolio und Modularisierung

Grundlage für die erfolgreiche Entwicklung des Produktportfolios ist ein klar strukturiertes Segmentierungsmodell, das sämtliche Kundenanforderungen abdeckt. Dabei lassen sich durch gezielte Modularisierung die Gewinnpotenziale vollständig erschließen. Der Ansatz deckt von der Identifikation der Marktsegmente über die Anforderungsanalyse bis zur Konzeption der technischen Module die gesamte Wertschöpfungskette ab. Im Ergebnis stehen ein optimiertes Produktportfolio mit reduzierter Komplexität und eine deutlich verbesserte Kostenstruktur.

Spitzenleistungen im Vertrieb

30 Prozent der Kosten für Neufahrzeuge entstehen durch Vertriebs- und Marketingprozesse. Arthur D. Little hat zahlreiche Konzepte entwickelt, die auf eine effizientere Gestaltung der Vertriebs-, Marketing- und CRM-Prozesse abzielen und das Unternehmen bei der organisatorischen Gestaltung auf Hersteller-, Großhandels- und Händlerebene unterstützen.

Spitzenleistungen im After Sales

Ein exzellenter Service garantiert Kundenzufriedenheit und -bindung und ist zudem eine wichtige Umsatz- und Gewinnquelle während des gesamten Nutzungszyklus des Fahrzeugs. Arthur D. Little unterstützt Automobilhersteller und -importeure bei der Verbesserung der Kostenposition im Bereich After Sales. Messbare Erfolge sind signifikante Verbesserungen wichtiger Indikatoren wie sinkende Garantie- und Kulanzkosten, steigende Servicequalität oder eine Senkung der Wiederholreparaturquoten.